Schutzkonzept

Die Gesundheit meiner Kundschaft liegt mir sehr am Herzen. Auf Hygiene habe ich schon immer besonders geachtet. Aufgrund der Pandemie gelten die folgenden Massnahmen:

  • Bereits ab Empfang an der Tür gilt Maskenpflicht.

  • Bei Krankheitssymptomen wie Husten, Fieber, Halsschmerzen etc. darf keine Massage durchgeführt werden.

  • Therapeut und Kunde/Kundin desinfizieren vor der Massage die Hände oder waschen diese mit Seife. 

  • Therapeut und Kundschaft tragen während der Massage eine Schutzmaske.  In der Bauchlage dürfen die Kunden/Kundinnen auf das Tragen der Maske verzichten. 

  • Sämtliche Geräte, Utensilien, Türgriffe und WC/Dusche werden vor und nach dem Termin desinfiziert. Die verwendeten Tücher sowie die Unterlage werden nach jeder Massage gewechselt und bei 90°C gewaschen.

  • Bei einer Zugehörigkeit zu einer Risikogruppe wird empfohlen, auf eine Massage zu verzichten. Auf Wunsch kann die Massage trotzdem durchgeführt werden. Die Kunden/Kundinnen müssen die Zugehörigkeit zur Risikogruppe dem Therapeuten bekanntgeben. Die Informationen werden absolut vertraulich behandelt.

Persönliche Massnahmen:

  • Ich lasse mich gegen COVID-19 impfen. Erster Impftermin am 7. Mai, zweiter am 7. Juni.

  • Einmal pro Woche mache ich den Schnelltest für zuhause.

Hinweis zur COVID-19-Impfung:

  • Bei einer Impfung, die ein bis drei Tage vor der Massage erfolgt, kann es zu Impfreaktionen kommen, die mehr oder weniger zeitgleich zur oder im Anschluss an die Massage auftreten. Nebenwirkungen der Corona-Impfung werden durch eine Lomilomi-Massage weder hervorgerufen noch verstärkt.

  • Obwohl kein Zusammenhang zwischen den Impfreaktionen und der Massage besteht, empfehle ich, mit einer Lomilomi-Massage vier bis fünf Tage nach der Impfung zuzuwarten.